feder schreibt – das narrenschiff treibt

Am Pinsel: R. Neumann, Mosbach
„Petroleo und Misakatzi“ – ein Märchen aus des Autors Stadt
Meine literarischen Recherchen in Rom sind abgeschlossen. Es ging um Anita Garibaldi, die sog. „Heldin zweier Welten“. Jetzt geht es darum, deren bewegende Geschichte literarisch zu fassen. Stand Ende März: Entwurf ist fertig.

Mit einer Publikation des Kurzromans rechne ich im Juni 2022.

„Du sollst nicht spucken noch speien im Freien. Du sollst Deinen Pitbull täglich zweimal Gassi führen. Containerst Du, so rechne mit Strafe vor Gericht. Furze nicht – weder laut noch leise. Klebe Dein gebrauchtes Gummi an die Gum Wall. Zahle Dein Gummi, äh, Dein Bußgeld mit froher Miene. Sei nicht schamlos, es sei denn vor dem Körperscanner. Erschrick nicht vor den armierten Cops mit den Schockern, die Dich sistieren, sie schützen Dich ritterlich vor Dir selbst.“

aus Fritz Feder: Die (mehr als) zehn Gebote der Neuen Zeit

Hier gibt es Texte über

Armageddon (1) Buchvorstellung (12) Cohen (1) Corona (9) Einsiedler (1) Feder liest (4) Früher-Heute (4) Gesundheit (2) Gott (1) Heidelberg (7) Jugend (5) Kindheit (3) Limerick (1) Medien (1) Philosophie (3) Politik (4) Psychorealismus (1) Rom (2) Sommer (3) Sozialreportage (1) Terminator (1)

Letzter Beitrag

Petroleo und Misakatzi

P

Eine Märchenstunde Tja, so kann es gehen! Man steckt einfach nicht drin. Die Geschicke scheinen sich manchmal auf mysteriöse Weise zu verselbständigen, selbst wenn es, ziemlich banal, nur um ein Stück Kuchen oder die Tickets für Bahn und Bus geht. Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt...

Brecht? Ja gerne!

B

Tja, Bertolt Brecht! Für mich, da bin ich nicht allein, einer der wichtigsten deutschen Literaten. Für längere Zeit war er aus der Mode gekommen. Seine Theaterstücke wurden zeitweilig wenig gespielt. Jetzt ist er im Theater manchmal wieder „da“, was seine Zeitlosigkeit untermauert. Sein berühmter...